Tamilischer Tempel in St.-Denis auf La Réunion

Top Sehenswürdigkeiten auf La Réunion

Zu den besten Reisezielen La Réunions gehören die bekannten Naturschauplätze wie die Cirques (Talkessel), Berge und Vulkane, die Urlauber meist im Rahmen einer (mehrtätigen) Trekkingtour erkunden. Aber auch viele kleinere Ausflugsorte und Attraktionen rund um die Insel verteilt, die man mit einer weniger anstrengender Anreise oder kurzem Fußmarsch erreicht, lohnen einen Besuch und liegen manchmal auch entlang der Trekkingrouten. Nachfolgend haben wir die schönsten Highlights der Insel in verschiedene Regionen zusammengefasst:

Sehenswürdigkeiten in der Inselhauptstadt Saint-Denis (Nordküste)

  • Moschee Noor-e-Islam: Die älteste Moschee Frankreichs, erbaut im Jahre 1905, kann man in der Hauptstadt von La Réunion besichtigen. Der aktuelle Neubau stammt aber aus dem Jahre 1974. wo er nach einem Brand nachgebaut werden musste. Das Minarett ist beeindruckende 32 Meter hoch und versprüht einen Hauch indischer Architektur in schlichtem grün-weiß.
  • Kali Kampal-Tempel: Der farbenfrohe Hindu-Tempel Kali Kampal im Zentrum von Saint-Denis zieht alle Besucheraugen schon von weitem auf sich. Erbaut im Jahre 1917 aus einfachem Wellblech, wurde er im Laufe der Zeit stets ausgebaut. Seinen orientalischen Look erhielt er schließlich im Jahre 1980, als indische Künstler ihn vollständig neu gestalteten und mit bunten, in Stein gemeißelten Figuren verzierten, die der Göttin Kali huldigen. Ein wichtiger Verhaltenstipp: Fotografieren und Schuhe sind im Tempel verboten.

Starten Sie Ihre Reise in der Kulturstadt Saint-Denis …

– Anzeige –

Reunion • Mauritius

Tropische Bergwelten und weiße Sandstrände
12 Tage Naturreise und Strand

  • Ideale Selbstfahrerreise ab 2 Personen
  • Exotische Bergwelt und endemische Flora
  • Vulkanlandschaft am Piton de la Fournaise

Sehenswürdigkeiten im Talkessel von Salazie (Inselmitte)

  • Hell-Bourg: Mit der Bezeichnung „Die schönsten Dörfer Frankreichs“ ausgestattet, hat sich der kleine Talort im Kessel von Salazie einen beeindruckenden Auf- und Niedergang erlebt: Vom Kurort im frühen 19. Jahrhundert mit Thermalquellen, Mineralbad und kreolischen Villen über die Abkühlung der Wassertemperatur und einem Erdrutsch rund 100 Jahre später bis hin zur Wiederentdeckung und -aufbau durch EU-Fördermittel. Hier ist die Zeit stehengeblieben und die restaurierten Kolonialhäuser inmitten tropischer Wildnis katapultieren Besucher quasi in die Vergangenheit.
  • Trou de Fer: Die Wasserfälle des Trou de Fer, auch Niagara-Fälle von La Réunion genannt, liegen genau zwischen den drei Hauptattraktionen der Insel. Mehrere Wasserläufe rauschen von sechs verschiedenen Seiten aus schwindelerregender Höhe von 300 Metern steil in eine kesselartige Schlucht, die an ein riesiges Loch erinnert, in die Tiefe. Die Wassergeräusche sind im wahrsten Sinne berauschend. Als Aktivität empfiehlt reunion.de eine Canyoning-Tour in den Höllenschlund.
  • Voile de la Mariée: Die „Verschleierte Braut“ bezeichnet mehrere Wasserfälle im Talkessel von Salazie, die in langen Bahnen, teils vernebelt, herabfallen und an einen Brautschleier erinnern.

Übernachtung in historischen Dorf Hellbourg mit Besichtigung und Erwandern der schönsten Naturschauspiele im Talkessel von Salazie

– Anzeige –

Reunion

Kreolisches Inselparadies
14 Tage Wander- und Naturrundreise

  • Abwechslungsreiche Wanderreise für aktive Genießer
  • Alle drei Cirques (Talkessel) auf einer Reise
  • Nationalpark La Reunion: UNESCO-Weltnaturerbe

Sehenswürdigkeiten im Cirque de Mafate/Saint-Paul (zwischen Westküste und Inselmitte)

  • Belvédère du Maïdo: Hoch über Saint-Paul gelegen, eröffent sich ein gigantischer Blick über die kleinen Weiler des Mafate-Talkessels und die Westküste. Dorthin gelangen Urlauber in einem unkomplizierten Spaziergang über einen Tamarinden-Wald. Von dort aus starten viele Wanderwege Richtung Mafate und dem dritthöchsten Gipfel namens Grand Bénare.
  • Col du Taïbit: Dieser Pass auf Höhe von 2081 Metern Höhe verbindet Cilaos mit Marla und bietet Wanderern eine atemberaubende landschaft zu ihren Füßen. Zur einen Seite schauen sie auf den Talkessel von Cilaos, zur anderen auf Mafate. Abstieg sollte aus Wettergründen früh erfolgen, damit man nicht in Wolken versinkt.

Sehenswürdigkeiten im Plaine-des-Palmistes (Inselmitte, südlich des Cirque de Mafate)

  • Forêts de Bébour-Bélouve: Auch Feenwald genannt, ist ein Tropenwald auf 1.300 m Höhe, den man von Plaine-des-Palmistes aus erreicht. Feucht und nebelig stehen dieTamarindenbäume am Wegesrand, der von Moos und Orchideen bewachsen ist, und durch dessen Mitte in der Regel Holzstege für bequemes Wandern führen, auch für sehr Jung und Alt. Wer dem Weg weiterfolgt, kommt zum Balkon über dem rauschenden Trou de Fer.
– Anzeige –

Reunion

Trekkingtour Reunion
8 Tage Trekkingtour

  • Individuelle Hüttenwanderung
  • Besuch aller Talkessel: Salazie, Mafate, Cilaos
  • Canyons, Vulkane und tropische Strände

Sehenswürdigkeiten in Saint-Paul (Westküste)

  • Cimetière Marin de Saint-Paul: schönster Friedhof auf La Réunion. Hier liegen nicht nur Piraten beerdigt, sondern auch der Lyriker Charles Leconte de Lisle. Nach der Besichtigung kann man nebenan im kleinen Strandlokal nebenan speisen.
  • Chapelle Pointue: Erbaut im Jahre 1841 dient die Familienkapelle der Desbassyns als Ort, um ihren Sklaven die katholische Religion nahezubringen. Das historische Denkmal mit einem Marmoraltar wurde im Jahre 1932 durch einen Zyklon zerstört und ein Jahr später wieder aufgebaut.
  • Cap Noir: Zu diesem Aussichtspunkt über den Anhöhen von La Possession gelangt man vom kleinen Ort Dos d’Ane aus und erhält eine spektakuläre Aussicht über die spitzen Hügel des Talkessels von Mafate.

Von Saint-Gilles-Les-Bains ist es ein Katzensprung nach Saint-Paul! Schließen Sie Ihre Wanderreise mit einem Bade-und einem Kulturtag ab!

– Anzeige –

Reunion

Tropen, Vulkane und Meer
16 Tage Trekking- und Naturrundreise

  • Anspruchsvolle Trekkingtour für Naturliebhaber
  • Eine unserer beliebtesten Aktivreisen in den Tropen
  • Nationalpark La Reunion: UNESCO-Weltnaturerbe

Sehenswürdigkeiten in Sainte-Anne (Ostküste)

  • Eglise de Sainte Anne: Erbaut in den Jahren 1857 bis 1863 gehört die hübsche kleine Kirche seit 1982 zu den denkmalgeschützten Gebäuden der Insel. Der elsässische Pfarrer Georges Daubenberger übernahm auf seiner Reise zum Indischen Ozean 1921 die Leitung zum Ausbau der Kirche und gestaltete sie zu einer Kapelle um, gewidmet der 1925 heiliggesprochenen Sainte-Thérèse. Die Kapelle wurde im Barockstil erbaut und ist reichlich mit Leisten, Statuen und Wasserspeiern verziert.

Luxuriös wohnen mit Blick auf den Indischen Ozean! Bis Sainte-Anne ist es nur einen Steinwurf entfernt!

– Anzeige –

Reunion

Diana Dea Lodge
Sainte Anne

  • Tierbeobachtungen
  • Erholung inmitten der Natur

Sehenswürdigkeiten in Sainte-Rose (Ostküste)

  • Notre Dame des Lave: Die kleine Kirche liegt am Fuße des Piton Sainte-Rose und steht für ein fast übernatürliches Wunder, weshalb sie jährlich daher Gläubige aus aller Welt anzieht . Während eines Ausbruchs des Piton de la Fournaise im Jahre 1977 stoppte der Lavastrom urplötzlich vor dem Gotteshaus. Seither wurde die Kirche in Notre Dame des Laves umbenannt.
  • Marine de Sainte-Rose: Der kleine Fischereihafen ist eines der Highlights in dem kleinen Städtchen Sainte-Rose, in dessen Becken man gelegentlich sogar Delphine beobachten kann. Im Hafen steht ein Denkmal, das zu Ehren des britischen Kapitäns Robert Corbet erreichtet wurde, der an der Küste nahe Sainte-Rose versuchte, anzulegen.

Sehenswürdigkeiten in Saint-Joseph (Südküste)

  • Cascade Grand Galet: Ein schattiger obstbaumgesäumter Weg führt Wanderer entlang des Flussbettes des Langevin, etwas südwestlich des Piton de la Fournaise. Entlang des Flusses reihen sich einige Wasserbecken auf, in denen man baden oder am Uferrand picknicken kann. Unterwegs erhascht man einen spektakulären Blick auf den Langevin Wasserfall namens „Grand Galet“.

Sehenswürdigkeiten in Cilaos (Inselmitte)

  • La Roche Merveilleuse: Dieses Ausflugsziel südlich des Piton des Neiges gelegen mit einem atemberaubenden Blick über den Cilaos-Talkessel ist per Wanderweg oder Auto (inklusive guter Parkmöglichkeiten) erreichbar. Vor Ort kann man picknicken und ein Kiosk stellt die Versorgung sicher.
– Anzeige –

Reunion • Mauritius

Tropische Bergwelten und weiße Sandstrände
12 Tage Naturreise und Strand

  • Ideale Selbstfahrerreise ab 2 Personen
  • Exotische Bergwelt und endemische Flora
  • Vulkanlandschaft am Piton de la Fournaise